AGB

Diese Geschäftsbedingungen (nachfolgend “AGB”) regeln den Kauf von Online-Tickets (im Folgenden “Tickets”) durch den Käufer (im Folgenden “Kunde”) über die Website der fun.event GmbH & Co. KG (im Folgenden “fun.event”).


Änderungen der AGB

fun.event behält sich das Recht vor, diese AGB jederzeit zu ändern. Änderungen treten sofort nach Veröffentlichung auf der Website in Kraft. fun.event kann ebenfalls jederzeit ohne Vorankündigung Teile der Website ändern oder den Betrieb einstellen.


Akzeptanz der AGB

Mit der Bestellung der Tickets akzeptiert der Kunde diese AGB vollständig. Bedingungen des Kunden, die diesen AGB widersprechen, sind nicht gültig.


Vertragspartner

fun.event ist der Anbieter der Tickets. Ein Kaufvertrag kommt ausschließlich zwischen dem Kunden und fun.event zustande.


Vertragsabschluss und Ticketarten
Tickets müssen online bestellt werden. Der Kunde gibt ein verbindliches Kaufangebot ab, indem er am Ende des Bestellvorgangs auf den entsprechenden Button klickt. Vor Absenden der Bestellung muss der Kunde die Anzahl der Tickets, seine E-Mail-Adresse und Lieferadresse korrekt eingeben.

Die Bestellung wird durch eine Bestätigungs-E-Mail von fun.event angenommen, womit der Vertrag zustande kommt.


Standard-Tickets und VIP-Tickets

Standard-Tickets sind nicht personalisiert und können an Dritte weitergegeben werden. VIP-Tickets sind personalisiert und Änderungen der Ticketinhaber müssen über den Support von fun.event vorgenommen werden.


Ticketrückgabe

Einmal gekaufte Tickets sind vom Umtausch ausgeschlossen. Ausnahmen gelten nur für abgesagte oder verschobene Veranstaltungen, bei denen der Ticketpreis erstattet wird. Verlorene Tickets können nicht erstattet werden.


Preise und Zahlungsbedingungen

Die Ticketpreise können variieren und enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Der Gesamtpreis ist sofort fällig und kann über PayPal, inklusive Zahlung per Kreditkarte oder Giropay, bezahlt werden.


PDF-Tickets

Die Tickets werden nach Zahlungseingang als PDF per E-Mail versandt. Der Kunde muss die Tickets sofort auf Korrektheit überprüfen. Jede Vervielfältigung der Tickets ist verboten und führt zur Ungültigkeit des Tickets am Veranstaltungsort.


Verbot kommerzieller Nutzung
Der Weiterverkauf der Tickets ist untersagt.


Anwendbares Recht
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.


Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ungültig sein, bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen unberührt.